Biologie

Kerngedanke der Ausbildung

Das Denken und Handeln der Menschen ist mitgeprägt durch die Biowissenschaften und ihren Fortschritt. Die Erkenntnisse ihrer Disziplinen treiben die öffentliche Diskussion an (z.B. erneuerbare Energien, Gentechnik, etc. ) und dienen zur Anwendung in unterschiedlichen Wissenschaften (Medizin, Pharmazie, Agrarwissenschaft, Ökotrophologie). Inhalte der Biowissenschaften erschließen den Schülern wesentliche Bereiche ihrer Lebenswelt und Umwelt und unterstützen die Bewältigung von Lebenssituationen.

Im Vordergrund der Arbeit im Fachseminar Biologie steht der Erwerb fachdidaktischer Handlungskompetenz der Lehrer/-innen im Vorbereitungsdienst, die zur Gestaltung eines lebendigen, an den aktuellen Begebenheiten des Lebens und der Umwelt der Schüler/-rinnen orientierten Unterrichts befähigt. Dieser spiegelt die Anforderungen, die an Biologie- bzw. Naturwissenschaftsunterricht in den unterschiedlichen Schulformen der berufsbildenden Schulen gestellt werden (z.B. Scientific Literacy, Wissenschaftspropädeutik, etc.) wider und zielt auf verantwortliches und nachhaltiges Handeln ab.

Zur nachhaltigen Entwicklung der umfassenden, den Unterricht und die Persönlichkeit betreffenden Kompetenzen der Lehrkraft zur Bewältigung der Erfordernisse des Schulalltags werden spezifische, auf Unterrichtssituationen ausgerichtete Lernsituationen eingesetzt. Diese wurden auf Basis des landesweit abgestimmten Seminarlehrplans formuliert.

Die Erarbeitung erfolgt unter Mitverantwortung der Lehrer/-innen im Vorbereitungsdienst.

Fachleitung

Claudia Beyer BBZ Dr. Jürgen Ulderup, Diepholz c.beyer (at) studienseminar-os.de